#211 Rauchen soll nicht mehr süchtig machen

Die US-Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) möchte das Rauchen revolutionieren: Der Nikotingehalt in Zigaretten soll derart abgesenkt werden, dass KonsumentInnen nicht mehr abhängig machen.

„Der überwältigende Anteil der Todesfälle und Erkrankungen durch Tabak wird durch die Abhängigkeit von Zigaretten verursacht – dem einzigen legalen Produkt, dass bei angedachter Anwendung die Hälfte seiner Langzeitnutzer umbringt“ (Scott Gottlieb, Chef der FDA, spiegel.de)

Natürlich kann ein solches Vorhaben nicht von heute auf morgen umgesetzt werden. Nun erwartet die Behörde Stellungnahmen von Tabakkonzernen und VerbraucherschützerInnen. Erst danach wird sich die FDA zu möglichen Vorschriften für die Hersteller äußern.

infografik_6661_euroclinix_n
Knapp 1 Million EuropäerInnen sterben viel zu früh (Quelle: statista.de, Eurostat, Europäische Kommission, National Academy on an Aging Society, NIH, CDC, Link)

Für die Tabakhersteller kam die Ankündigung offenbar überraschend: Die Aktienkurse brachen an der New Yorker Börse ein. Die Aktien von Altria (Marken wie Marlboro und Chesterfield) verloren zwischenzeitlich um bis zu 19 Prozent an Wert.


Weiterführende Links und Quellen:

Bildquelle: CC0 Public DomainmarkusspiskePixabay

Transparenz: Ich bin selber Raucher. Und befürworte alle Bestrebungen, die Menschen dazu bringen sollen, weniger zu rauchen. Vielleicht fällt es mir ja dann auch leichter aufzuhören.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s