#53 Ein Erdnuss-Startup in Gambia

Momarr Mass Taal wurde 2016 vom Forbes Magazin zu einem von Afrikas 30 unter 30 vielversprechendsten UnternehmerInnen erkoren – definitiv nicht zu unrecht: Er ist der Gründer von „Tropingo Foods“. Dieses Unternehmen ist eine auf Erdnuss (und Mangos) fokussierte Exportfirma in Gambia. Aber warum eigentlich Erdnuss? Was viele Menschen nicht wissen: Jedes zweite in Gambia landwirtschaftlich genutzte Feld ist ein Erdnussfeld – und die Pflanze bringt mit ihren Nebenprodukten 78 Prozent der Exporterlöse des Landes ein.

Mit seinem Unternehmen gibt er lokalen Bauern die Möglichkeit, einen direkteren Zugang zum internationalen Exportmarkt zu bekommen. Der Unterschied zu bisherigen gambischen Erdnussunternehmen: Bislang wurden die unbehandelten Erdnüsse ins Ausland geliefert, wo diese weiterverarbeitet und erst dann in die Märkte exportiert wurden – Tropingo Foods ist hingegen ein Erdnuss-Verarbeitungsunterhemen.

Die Produkte von Tropingo Foods werden heute bereits nach Asien und Europa exportiert, die Nachfrage steigt stetig an. Aktuell beschäftigt er 140 Angestellte, der Großteil davon (120) sind Frauen. 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Gewinn von 1,6 Millionen Dollar (rund 1,58 Mio. Euro).

„Wir sind ein in Gambia produzierendes nachhaltiges Unternehmen mit dem Anliegen, unsere Region zu stärken. Wir sind bereits jetzt der größte Erdnuss Exporteur in Gambia […]“, so Momarr. (gemeinsam-fuer-afrika.de)

Momarr Mass Taal erklärt in diesem Video (auf Englisch), wie sein Unternehmen entstand, außerdem sieht man auch einen Teil der Arbeit:


Weiterführende Links und Quellen:

Bildquelle: CC0 Public Domain, CouleurPixabay

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s